Skip to content Skip to navigation

LEDER

 

Grundsätzliches
Seit Jahrtausenden lebt der Mensch mit Häuten, Fellen und Leder. Kein anderes Material vereinigt so viele gute Eigenschaften auf sich. Aus der Rohhaut wird erst durch das Gerben haltbares, zähes und geschmeidiges Leder. Die Häute werden in großen, rotierenden Walkfässern mit pflanzlichen, synthetischen oder mineralischen Stoffen oder Fetten durchdrungen und so in ihrem Aufbau gefestigt und haltbar gemacht. Dann durchläuft das Leder noch viele Stationen: Es wird entwässert, gefalzt, gefärbt, gefettet und getrocknet.

Einfache Pflege
Im Prinzip genügt es, wenn Sie Ihr Ledermöbel ab und zu abstauben. Sorgen Sie stets für ausreichende Luftfeuchtigkeit (50-75%).

Intensivere Pflege
Flecken und stärkere Verschmutzung kann man mit etwas Feinwaschmittel, in handwarmem Wasser gelöst, behandeln. Ein weiches Tuch anfeuchten, gut ausdrücken und den Fleck großflächig abwischen, aber das Leder nicht durchfeuchten. Bitte vermeiden Sie bei allen Lederarten starkes Reiben.

Velourleder kann auf obige Weise nur gereinigt werden, wenn es imprägniert ist. Speckige Stellen können mit Gummibürste oder Schaumstoffschwamm wieder aufgeraut werden.
Wichtig! Flüssigkeiten sofort mit Löschblatt oder trockenem Tuch aufreiben.

Unregelmäßigkeiten
Leder ist Natur, sichtbar in den gewachsenen Unregelmäßigkeiten wie Farbdifferenzen, Vernarbungen, Insektenstichen, Dornenrissen

Mastfalten der Nackenpartien
Solche Unregelmäßigkeiten dürfen nie Grund von Reklamationen sein, sondern sind Ausdruck der Echtheit und Robustheit lebendigen Wachstums.

Öl - und Fettflecken
Diese Flecken besser nicht reinigen. In der Regel verschwinden diese nach einigen Wochen in der Gebrauchspatina.

Pflegemittel
Bei der Anwendung von Pflegemitteln ist große Vorsicht geboten. Vor allem silikonhaltige Mittel nicht verwenden. Bei hartnäckigen Flecken lieber den Fachmann konsultieren.

Lichtechtheit
Ledermöbel sind oftmals durch und durch mit Anilin gefärbtem Leder bezogen. Anilinleder färben transparent und erhalten dem Leder seine natürliche Oberfläche. Es ist vergleichbar mit gebeiztem Holz. Gerade die hochwertigen Anilin gefärbten Leder können nach längerer Sonnenbestrahlung ausbleichen, sich verfärben oder nachdunkeln. "Ledernarren" schätzen gerade dies besonders, andere schützen Ihre Ledermöbel vor starken Sonnenbestrahlungen.

 

Kontakt

Ideenschreinerei
Bernhard Galster
Aitranger-Str. 12
D- 87640 Ebenhofen

Tel. 08342 / 915125
Fax 08342 / 916640
mobil: 0172 896 518 4

E-Mail:
b.galster@
ideenschreinerei.de

 

© 2008 Galster